Klassische Motorräder

Harley-Davidson XLCR

Die Legende behauptet, das Willie G. Davidson die XLCR 1000 als sein persönliches Motorrad entwickelte. Bewiesen ist, das der einzige Cafe Racer von Harley Davidson von drei Personen entworfen wurde. Bob Modero, Jim Haubert und Willie G. Davidson.

Das Motorrad entstand in der schwierigen AMF Zeit von Harley Davidson, in der die Zukunft der legendären Motorradschmiede sehr unsicher war. Das Motorrad gilt als eines der besten Beispiele für den Designvorsatz „Design before Function“.

Für die XLCR wurde das Sportster Standardmodell umgebaut und mit einem längeren Tank ausgestattet. Die kurze und flache Sitzbank und die Verkleidung runden den Cafe Racer Look ab. Das Motorrad wurde von den Kunden fast gar nicht beachtet und wurde ein Ladenhüter.

Fahrtechnisch war die XLCR 1000 sehr schlecht. Der lange Radstand war für lange Reisen geeignet, aber nicht für ein Straßenrennen. Außerdem waren schon damals die Motorleistung der Sportster Motoren nicht mehr auf dem Stand der ausländischen Motorräder. Mit 57 PS konnte das Motorrad der japanischen Kompetenz nicht das Wasser reichen.

30 Jahre nachdem das Motorrad bei den Händlern angeboten wurde, ist es ein beliebtes Sammlerobjekt geworden. Bei Auktionen werden heute bis zu 20.000 USD für die XLCR 1000 in gutem Zustand angeboten.